Mittwoch, 22.09.2021

Wir bauen eine Mädchenwelt

Minecraft-Action im Rahmen der Weltmädchenwoche

Erschaffe deine eigene digitale Welt und erwecke deine Vorstellungen mit dem Spiel Minecraft zum leben! Ein Angebot für Mädchen ab 10 Jahren im Rahmen der Aktionswoche zum Weltmädchentag des Mädchennetzwerkes im Landkreis Stade.

Anmeldung über sjp-buxtehude.feripro.de/

 

weiterlesen
Mittwoch, 15.09.2021

Landratskandidaten bekennen sich zur Jugendarbeit

Podiumsdiskussion mit Björn Protze und Kai Seefreid

Am 2. September stellten sich die beiden Kandidaten auf das Amt des Landrates den Fragen des Kreisjugendrings. Björn Protze und Kai Seefried zeigten sich dabei beide als Unterstützer der Jugendarbeit und stellten deren zentrale Bedeutung heraus.

 

Am 12. September findet die Wahl zum höchsten politischen Amt im Landkreis Stade statt. Die beiden Kandidaten auf dieses Amt stellten sich am 2. September im Stadeum den Fragen der Jugendarbeit. Der Kreisjugendring veranstaltete dieses Format und sammelte im Vorfeld die Fragen von den Vereinen, Verbänden, Jugendkonferenzen und Stadtjugendringen sowie Ehrenamtlichen, die dann den Kandidaten gestellt wurden. Die Themen reichten von Ehrenamt und Vereinsarbeit über die Qualitätssicherung der Jugendarbeit im Landkreis und Möglichkeiten ihrer Förderung bis hin zu drängenden Problemen der Jugend. Die Podiumsdiskussion kann auf dem youtube-Kanal des Kreisjugendrings Stade auch im Nachhinein noch angeschaut werden. Gefördert wurde das Projekt vom Förderprogramm 4Generation des Landesjugendringes sowie das Sozialministeriums Niedersachsen, das Projekte in der Jugendarbeit unterstützt.

Beide Kandidaten betonten dabei ihre ehrenamtliche Vergangenheit, ihre Verbundenheit gegenüber der Vereins- und Verbandslandschaft sowie ihre Dankbarkeit gegenüber den vielen Ehrenamtlichen im Landkreis Stade. Neben vielen eher allgemeinen Antworten wurde es Streckenweise auch konkret, wobei sich inhaltlich keine großen Unterschiede zeigten. Beide wollen Stellen für die Koordinierung des Ehrenamtes schaffen und bei ehrenamtlicher Arbeit eher Pragmatismus als Bürokratie walten lassen. Björn Protze gab das konkrete versprechen ab, die Kreisverwaltung zu digitalisieren, was er an digitaler Antragsstellung deutlich machte. Kai Seefried bezeichnete Digitalisierung als zentrales Thema insbesondere in Bezug auf mehr Transparenz der Verwaltung gegenüber den Bürgern.

 

Unsicherheiten bei Strukturen der Jugendarbeit

Kai Seefried betonte seine Idee der Schaffung einer Koordinierungsstelle für das Ehrenamt. Björn Protze will hingegen die Freiwilligenagentur des Kreissportbundes ausbauen. Die Ideen sollen für eine bessere Beratung und Vernetzung von Ehrenamtlichen sorgen. Allerdings führten beide Vorschläge gleichermaßen eher für Irritationen, weil der Kreisjugendring genau diese Aufgaben im Kern bereits übernimmt und gut erfüllt, wie ein Kommentar aus dem Publikum zeigte. Darauf angesprochen betonten beide Kandidaten ihre Gesprächsbereitschaft und dass sie sich gemeinsam mit dem Kreisjugendring verständigen wollen, wie in Zukunft Ehrenamt, Jugendarbeit und Vereinsarbeit weiter unterstützt werden kann. Dabei sollen keine Doppelstrukturen entstehen, betonte Kai Seefried.

 

Qualitätssicherung der Jugendarbeit

Es herrschte Einigkeit darüber, dass die Ausführung der öffentlichen Jugendarbeit im Landkreis Gemeindeaufgabe und die Kreisverwaltung nicht zuständig sei. Beide Kandidaten wollen aber für vergleichbare Strukturen sorgen. Björn Protze betonte darüber hinaus die Förderung der Ausbildung sozialer Berufe. Kai Seefried gab das Versprechen ab unter Federführung des Landkreises mit den Kommunen zu thematisieren, wie ein flächendeckend vernünftiges Niveau der Stellensituation in der Jugendpflege erreicht werden kann und forderte dass der Landkreis mehr machen muss. In einer Nachfrage aus dem Publikum wurde deutlich, dass die Quantität der hauptamtlichen Versorgung mit Jugendpflegestellen sehr unterschiedlich gut ist. Es gibt Gemeinden im Landkreis, die keine jugendpflegerische Versorgung haben und es herrschen keine gleichwertigen Lebensverhältnisse. Beide Kandidaten wollen zukünftig mit den Kommunen über Standards sprechen und sich diesen Problems annehmen.

 

Themen der Jugend: Wahlalter, öffentlicher Nahverkehr und Verdrängungsproblematik

Beide Kandidaten sprachen sich für eine Absenkung des Wahlalters auf Bundesebene auf 16 Jahre aus und ergänzten, dass eine Beteiligung junger Menschen darüber hinaus stattfinden muss. Sie forderten Begegnung im öffentlichen Raum und Schaffung von Plätzen für Jugendliche im öffentlichen Raum. Damit bezogen sie auch Stellung zur Verdrängungsproblematik: Wo sollen Jugendliche eigentlich hin? Beide Kandidaten wollen sich für die Lösung des Problems einsetzen. In Bezug auf die Problematik der Reduzierung junger Menschen auf ihre Rolle als Schüler klangen beide Kandidaten demütig und wollen zukünftig auch die eigene Kommunikation anpassen. Björn Protze betont die Notwendigkeit soziale Dinge statt Schule nachzuholen und schießt hier Spitzen gegen den derzeitigen Landrat Michael Roesberg, indem er seine eigene Qualifikation als Diplom-Pädagoge in den Fokus stellt. Auf den ÖPNV angesprochen wird Kai Seefried mit seinem „Schüler- und Azubi-Ticket“ für 1 Euro pro Tag sehr konkret, wohingegen Björn Protze die Taktung und den Ausbau bestehender sowie zusätzliche Bus- und Bahnlinien in den Fokus stellte.

 

Was bleibt hängen?

Beide Kandidaten boten immer wieder ihre Gesprächsbereitschaft gegenüber Ehrenamtlichen und Vereinen und Verbänden an. Dieses Versprechen wird der Kreisjugendring als zentrale Vertretung der Jugendarbeit im Landkreis bei nächster Gelegenheit einfordern. Denn weitere Themen gibt es viele z.B. die Förderung und Unterstützung von Ehrenamtlichen Jugendleiter. Beeindruckend waren auch die Statements beider Kandidaten, dass nicht bei den Schwächsten gespart werden dürfe (Protze) und es ein riesiger Fehler wäre bei der Jugendarbeit zu sparen (Seefried).

weiterlesen
Freitag, 20.08.2021

Neues Fortbildungsprogramm

Jetzt anmelden für eine Fortbildung im Herbst 2021

Das neue Fortbildulngsprogramm ist online und berücksichtigt Wünsche, die an uns herangetragen wurden. Von Öffentlichkeitsarbeit über Themen der Vielfalt bis Methodenworkshops oder dem obligatorischen 1. Hilfe-Kurs ist wieder für viele etwas dabei. Jetzt anmelden, eine Fortbildung besuchen und dann die Juleica verlängern.

 

weiterlesen
Donnerstag, 19.08.2021

Podiumsdiskussion Landratswahl

Mit Björn Protze (SPD) und Kai Seefried (CDU)

Am 2. September um 18 Uhr haben wir Björn Protze und Kai Seefried zu Gast und werden mit ihnen über die Jugendarbeit und ihre Positionen und Standpunkte diskutieren. Beide kandidieren für das höchste Amt des Landkreises und wollen Landrat werden. Interessierte können über Youtube live zuschauen oder auch in Präsenz dabei sein. Dafür bitte beim KJR anfragen und einen Platz reservieren. Fragen an die Kandidaten können noch bis zum 30.08. eingereicht werden. Wir bedanken uns beim Förderprogramm 4Generation des Landesjugendrings, das uns die Podiumsdiskussion erst ermöglicht hat.

 

 

weiterlesen
Mittwoch, 18.08.2021

Erfolgreiche Juleica

25 neue Jugendleiter*innen für den Landkreis

Die Juleica war ein voller Erfolg. Trotz erschwerter Corona-Bedingungen und einem für uns neuen Ort konnten wir im ABC Bildungs- und Tagungszentrum Hüll unsere Sommerferien-Juleica erfolgreich durchführen. 25 junge Menschen haben sich hier für eine ehrenamtliche Tätigkeit als Jugendleiter*in ausbilden lassen und nebenbei eine Menge über sich selbst gelernt. Wir freuen uns auf großartigen ehrenamtlichen Nachwuchs!

 

 

 

weiterlesen
Montag, 31.05.2021

Fahrtsicherheitstraining erfolgreich durchgeführt

8 Jugendleiter*innen qualifiziert

Dank des Straßenverkehrsamtes des Landkreises Stade und der Verkehrswacht Stade e.V. war auch in diesem Jahr wieder ein Fahrsicherheitstraining für Kleinbusse möglich. 8 Jugendleiter*innen nahmen daran teil und lernten die Kleinbusse in Extremsituationen kennen. Fazit der Trainerin: "Die Jugendleiter*innen können richtig gut Auto fahren!" So vorbereitet kann sicheren Sommerferien nichts mehr im Weg stehen.

Am Sonntag, den 27. Juni bietet die Stadtjugendpflege Buxtehude noch ein Kleinbustrainingan, bei dem es darum geht einfach mal Kleinbus zu fahren und Sicherheit zu erlangen. Anmeldung über den Kreisjugendring. Nutzt gerne das Kontaktformular.

 

 

 

weiterlesen
Donnerstag, 20.05.2021

Sommer-Fahrten mit dem KJR

Ferienfahrt Harz - Segeltörn Ostsee - Sommer-Juleica

Nase voll von Homeschooling, Ausgangssperre und Einsamkeit in den eigenen vier Wänden? Auf dich wartet ein Sommer voller Spaß, Action, Entspannung, Gemeinschaft, neue Freundschaften und vieles mehr. Mit dem Kreisjugendring Stade hast du die Möglichkeit einen echten Sommer 2021 zu erleben:

Du willst selbst Jugendleiter*in werden und zukünftig Fahrten und Aktionen begleiten? Dann melde dich zur Juleica an. Auch hier wartet eine spannende und ereignisreiche Woche auf dich:

Melde dich jetzt an!

weiterlesen
Montag, 10.05.2021

Neue Mai-Verordnung

Ferienfahrten wieder erlaubt

Die neue Corona-Verordnung (08. Mai 2021) des Landes Niedersachsen hat einige Neuerungen im gepäck. Unter Anderem sind ferienfahrten wieder elaubt. Wir haben unser FAQ komoplett überarbeitet und aktualisiert. Ihr findet dort viele Antworten und Hinweise zum Thema Corona und Jugendarbeit. bei weiteren Fragen wendet euch gerne direkt an uns.

weiterlesen
Freitag, 07.05.2021

Informationen zum Impfangebot

In der Jugendarbeit Tätige können sich ab sofort impfen lassen

Am 03.05. wurde durch eine Information des Niedersächsischen Sozialministeriums bestätigt, das Ehrenamtliche in der Jugendhilfe impfberechtigt sind. Daher können in der Jugendarbeit Tätige sich einen Impftermin über das niedersächsische Impfportal reservieren.

 

Die Träger tragen mit der Ausstellung des Berechtigungs-Schreibens die Verantwortung, dass es sich auch wirklich um Personen handelt, die mit Kindern und Jugendlichen Kontakt haben. Wer als impfberechtigt gilt, wann es sich nicht um Jugendarbeit handelt und wie ein Musterschreiben aussehen kann erfahrt ihr in unserem Corona FAQ.

weiterlesen
Montag, 03.05.2021

Planungssicherheit für die Sommerferien

Offener Brief an die Landesregierung

Am 03.05. haben sich Landesjugendring, Sportjugend, Paritätisches Jugendwerk und die LAG OKJA mit einem gemeinsamen offenen Brief an Ministerpräsident Stephan Weil und Jugendministerin Daniela Behrens gewandt. Ziel ist es, endlich Planungssicherheit für Angebote mit Übernachtung in den Sommermonaten zu bekommen. 

Uns allen ist noch die Situation aus 2020 in Erinnerung als kurz vor den Ferien die Info kam, dass doch vieles stattfinden könne. Mit viel Engagement und Motivation haben viele Ehrenamtliche z.T. noch ein spontanes Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Aber die Kurzfristigkeit hat vieles eben nicht ermöglicht. Dieses Jahr soll es anders laufen und so wird aktuell versucht auf Landesebene Planungssicherheit zu erlangen. 

Wir unterstützen dieses Anliegen sehr, denn Kinder und Jugendliche leiden überdurchschnittlich durch die Corona-Pandemie und brauchen einen echten Sommer 2021! 

weiterlesen
Donnerstag, 08.04.2021

Fahrsicherheit in der Jugendarbeit

Fortbildungsreihe für Jugendleter*innen

Eine Kooperation aus Kreisjugendring Stade, den Stadtjugendpflegen der Hansestädte Buxtehude und Stade und der Samtgemeindejugendpflege Apensen bietet dieses Jahr 5 Trainings für Jugendleiter*innen und Ehrenamtliche an, die Fahrpraxis und –Sicherheit mit Kleinbussen sammeln wollen.

Als Jugendleiter*in hat man eine enorme Verantwortung, wenn man mit Kindern und Jugendlichen im Kleinbus unterwegs ist. Daher sollten sich auch nur erfahrene Menschen ans Steuer setzen. Aber was, wenn die nächste Wochenendfahrt, das nächste Zeltlager, der nächste Ausflug ansteht und man keine Fahrpraxis mit Kleinbussen hat? Ganz einfach: Schnell beim Kreisjugendring zu einem der Trainings anmelden. In den 3 Kleinbustrainings geht es vor Allem darum das Fahren mit einem Kleinbus kennenzulernen, die Dimensionen abzuschätzen, einparken zu üben und einfach mal die Autobahn rauf und runter zu fahren. Ein spezielles Anhängertraining hat einen ähnlichen Anspruch. Denn vom Kanu-Trailer bis zum Hüpfburg- oder Spiele-Anhänger kommt man in der Jugendarbeit immer wieder mit Anhängern in Kontakt. Das Fahrsicherheitstraining der Verkehrswacht legt den Fokus hingegen auf Extremsituationen und man lernt den Kleinbus hier bis an seine Grenzen kennen. Gefördert wird die Fortbildungsreihe vom Straßenverkehrsamt des Landkreises Stade und der Verkehrswacht. Anmeldungen zu den einzelnen Trainings können per Telefon oder Mail beim Kreisjugendring Stade erfolgen:

  • Sa. 24.04.2021 – Kleinbustraining – Stade
  • Sa. 29.05.2021 – Fahrtsicherheitstraining für Kleinbusse mit der Verkehrswacht – Stade
  • So. 27.06.2021 – Kleinbustraining – Buxtehude
  • So. 05.09.2021 – Anhängertraining – Buxtehude
  • Sa. 16.10.2021 – Kleinbustraining für Frauen –  Stade (im Rahmen der Aktionswoche Weltmädchentag)
weiterlesen
Donnerstag, 25.03.2021

Jahreshauptversammlung 2021

MV beschließt neue Satzung

Am 25. März fand unsere erste Mitgliederversammlung 2021 statt. Sie war mit 41 Anwesenden (davon 28 Stimmberechtigte Delegierte) gut besucht und neben dem obligatorischen Haushaltsbeschluss und den Jahresberichten aus Vorstand und Geschäftsstelle stand vor allem der Beschluss einer neuen Satzung auf der Tagesordnung.

 

Neue Satzung - neue Ausrichtung

Schon im Vorfeld beteilgten sich viele Mitglieder an der Diskussion und reichten Anmerkungen und konstruktive Vorschläge ein. Auch die Diskussion auf der Herbst-MV 2020 floss wesentlich in den Satzungsentwurf ein. Und so konnte nach einer ausführlichen Diskussion des neusten Entwurfes die neue Satzung am Ende beschlossen werden. Damit sind zukünftig nurnoch Kreisverbände, kreisweite Zusammenschlüsse von Vereinen/Gruppen des selben Verbandes oder kreisweit agierende Vereine stimmbrechtigte Mitglieder des Kreisjugendrings. Neu ist, dass Jugendkonferenzen und lokale Jugendringe Mitgliedschaftsanträge im KJR stellen können. Über sie werden dann zukünftig auch verbandslose lokale Vereine vertreten, die wir zukünftig als Netzwerkmitglieder führen.

 

Netzwerkmitglieder und ein neues Organ: Der Kreisjugendtag

Wesentlich neben der Mitgliederstruktur ist in der neuen Satzung ein neues Organ des KJR: Der Kreisjugendtag. Er soll alle zwei Jahre stattfinden und sich an alle Netzwerkmitglieder richten. Dies sind alle einzelnen Vereine und Gruppen der stimmberechtigten KJR-Mitglieder. Diese werden zukünftig direkt als Netzwerkmitglieder im KJR geführt und profitieren von allen Vorteilen einer KJR-Mitgliedschaft. Zudem bekommen sie auf dem Kreisjugendtag ein gemeinsames Forum. 

 

Die nächsten Schritte:

Zunächst muss die neue Satzung beim Amtsgericht ins Vereinsregister eingetragen werden. Danach geht die Arbeit für den KJR erst so richtig los:

  • Aktualisierung der Mailverteiler, Kontaktadressen und Mitgliederdaten, Website, etc.
  • Werbung um Mitgliedschaftsanträge der Jukos und Stadtjugendring auf der Herbst-MV
  • Organisation des ersten Kreisjugendtages im Jahr 2022
  • Beseitigung der weißen Flecken in der Juko-Landschaft / Wiederbelebung von Jukos / Unterstützung und Weiterentwicklung der Jukos

 

 

 

 

weiterlesen
Mittwoch, 17.03.2021

4Generation - Neues Förderprogramm des LJR

Bis zu 20.000 Euro für dein Projekt!

Endlich ist das neue Förderprogramm des Landesjugendrings Niedersachsen gestartet. Finanziert vom Land Niedersachsen können Projekte mit einer Fördersumme von bis zu 20.000 Euro beantragt werden, Und das sehr niedrigschwellig, leicht zu dokumentieren und bedingungsarm! Es lohnt sich wirklich bei Projekten in der Jugendarbeit dieses Förderprogramm zu nutzen.

Bei allen Fragen dazu könnt ihr euch an uns im Kreisjugendring wenden. Meldet euch gerne auch, wenn ihr Projektideen habt. Wir unterstützen und beraten euch in der Ideenfindung und Antragsstellung. Weitere Informationen auf: https://www.4generation.de/

weiterlesen
Mittwoch, 24.02.2021

2 besondere Angebote im März

Fachtag Schönheitsnormen und Barcamp Vereinsknowhow

Im März finden zwei besondere Formate statt. An alle Vereinsaktiven sowie Jugendleiter*innen richtet sich das Barcamp Vereins-Know-Hown (So. 07.03.). Hier könnt ihr alle Fragen stellen, die ihr schon immer mal stellen wolltet. Der Fachtag (Mi. 10.03.) des Netzwerkes Mädchenarbeit richtet sich an Hauptamtliche und interessiertes Fachpublikum und beleuchtet digitale Schönheitsnormen. Weitere Infos findet ihr in den jeweiligen Veranstaltungen unter Terminen.

weiterlesen
Mittwoch, 03.02.2021

Stammtisch digitale Jugendarbeit

Ideen, Techniken, Methoden

Corona bringt uns Distanz und verhindert Präsenzaktionen in der Jugendarbeit. Doch wie kann ich auch digital Kontakt zu den Jugendlichen halten? Wie führe ich eine digitale Gruppenstunde durch? Welche technischen Möglichkeiten gibt es? Wie kann ich eine online-Gruppenstunde methodisch abwechslungsreich gestalten? Über solche Fragen wollen wir ins Gespräch kommen und dabei ein Feuerwerk an Methoden, Tools, Spielen und Aktionen in der Videokonferenz ausprobieren. Das Format ist bewusst offen gehalten, soll Spaß machen und alle Teilnehmenden können auch spontan ihre eigenen Erfahrungen mit einbringen. Alle sind willkommen. Alles ist möglich!

 

Termine:

 

Mo. 08.02.2021 - 19-21 Uhr
Mi. 17.02.2021 - 19-21 Uhr
Mi. 03.03.2021 - 19-21 Uhr
Mo. 08.03.2021 - 19-21 Uhr

 

Anmeldung bitte per formloser Mail an info@kjr-stade.de oder über das Kontaktformular (siehe unten), damit wir euch den Zoom-Videokonfernzlink für den Stammtisch zuschicken können. 

weiterlesen
Freitag, 08.01.2021

Gesetzliche Neuerungen 2021

Steuerrecht und Corona-Sonderregelungen für Vereine

Zu Jahresbeginn sind bundesweit neue gesetzliche Regelungen in Kraft getreten, die auch Einfluss auf eure Verbandsarbeit haben können. Die wichtigsten Punkte hier zusammengefasst:

  • Erhöhung des Ehrenamts- und Übungsleiterfreibetrages: Der Übungsleiterfreibetrag wird ab 2021 von 2.400 Euro auf 3.000 Euro erhöht (§ 3 Nr. 26 Satz 1 EStG). Der Ehrenamtsfreibetrag wird von 720 Euro auf 840 Euro erhöht (§ 3 Nr. 26a Satz 1 EStG).
  • Vereinfachter Spendennachweis künftig bis 300 Euro: Für Zuwendungen bis zu 200 Euro genügt als steuerlicher Spendennachweis ein Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts. Ein Zuwendungsnachweis nach amtlichem Mustertext ist nicht erforderlich. Die Grenze für solche Kleinspenden steigt zum 1.01.2021 auf 300 Euro.

Diese beiden und weitere Änderungen sind Teil des Jahressteuergesetz 2020

  • Amtszeitverlängerung von Vorständen: Die gesetzliche Ausnahmeregelung für Amtszeiten von gewählten Vorständen werden bis Jahresende 2021 verlängert: Ein Vorstandsmitglied eines Vereins oder einer Stiftung bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt.
  • Virtuelle Versammlungen und schriftliche Abstimmungen: Weiterhin können Versammlungen virtuell oder hybrid abgehalten werden und schriftliche Abstimmungsverfahren (einfache Mehrheit bei Mindestbeteiligung von 50% der Mitglieder) bleiben erleichtert – auch ohne entsprechende Satzungsregelungen. Auch diese Ausnahmeregelung wurde bis Ende 2021 verlängert.
  • Virtuelle Versammlung rechtwirksam: Neu ist, dass der Vorstand die virtuelle Versammlung verbindlich anordnen kann. Bisher war das nur eine Kann-Regelung. Die Mitglieder konnten sich deswegen darauf berufen, dass ihnen eine Teilnahme mangels technischer Ausstattung und Kenntnisse nicht möglich ist. Deswegen musste die virtuelle Versammlung regelmäßig durch die Möglichkeit der schriftlichen Abstimmung ergänzt werden.
  • Verschiebung der Mitgliederversammlung zulässig: Ebenfalls gesetzlich klargestellt wird, dass der Vorstand die Mitgliederversammlung ohne rechtliche Folgen verschieben kann, „solange die Mitglieder sich nicht an einem Ort versammeln dürfen und die Durchführung der Mitgliedersammlung im Wege der elektronischen Kommunikation für den Verein oder die Vereinsmitglieder nicht zumutbar ist“.

Diese vier Punkte gehen auf das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ zurück. Die ersten beiden gab es für 2020 bereits, diese Regelungen sind verlängert. Die letzten beiden Punkte sind zwar abschließend vom Bundesrat beschlossen, treten aber voraussichtlich erst im März 2021 in Kraft.

 

Unser Support für eure Versammlung

Der Kreisjugendring besitzt Zoom-Lizenzen, die wir euch gerne für eure Versammlungen kostenlos zur Verfügung stellen. Ebenfalls unterstützen wir euch mit technischem Support sowie Tipps zur praktischen Durchführung.

weiterlesen
Freitag, 08.01.2021

Juleica-Termine 2021

7 trägerübergreifende Grundausbildungen

Die Termine für 7 trägerübergreifende Juleica-Grundausbildungen im Landkreis Stade stehen fest, die erste startet bereits Ende Januar. Leitet diese Infos gerne an Interessierte weiter:

 

  • Juleica 1 (Anmeldung möglich bis 18. Januar 2021): 23./24.01., 30.01. - 02.02. und 06.02./07.02.2021 ohne Übernachtung in Buxtehude. Veranstalter: Stadtjugendpflege Buxtehude u. Jugendpflege SG Apensen
  • Juleica 2 (KJR - Osterferien-Juleica): 26.03. - 01.04.2021 mit Übernachtung in Hude. Veranstalter: Kreisjugendring Stade e.V.
  • Juleica 3 (Dezentrale Wochenend-Juleica in Nordkehdingen): 17./18.04., 24./25.04. und 08./09.05.2021 ohne Übernachtung in Freiburg/Elbe. Veranstalter: Jugendpflege SG Nordkehdingen in Kooperation mit Kreisjugendring Stade e.V. und Kreisjugendpflege Stade // Voranmeldung gerne an den Kreisjugendring
  • Juleica 4 (KJR - Sommerferien-Juleica): 26.07. - 31.07.2021 mit Übernachtung in Hude. Veranstalter: Kreisjugendring Stade e.V. 
  • Juleica 5 (Ü-20): 11.09./12.09., 18.09./19.09. und 02.10./03.10.2021 ohne Übernachtung in Buxtehude und Stade. Veranstalter: Stadtjugendring Buxtehude e.V. & Stadtjugendring Stade e.V. // Anmeldung: info@sjr-buxtehude.de oder info@sjr-stade.de
  • Juleica 6 (Herbstferien I): 15.10. - 21.10.2021 mit Übernachtung in Hude. Veranstalter: Kreisjugendpflege Stade // Anmeldung: jugendpflege@landkreis-stade.de 
  • Juleica 7 (Herbstferien II): 22.10. - 29.10.2021 mit Übernachtung in Hude. Veranstalter: Stadtjugendpflege Stade // Anmeldung: jugendpflege@stadt-stade.de

 

Die Ausbildungen sind alle inhaltlich vergleichbar und erfüllen die gleichen Qualitätsstandards. 

weiterlesen

Archiv

Wähle ein Jahr

Sei verbunden

Werde Jutgendleiter*in und mache deine Juleica

Juleica-Grundausbildung

Unser Öffnungszeiten

Montag

13:00 - 17:00 Uhr

Dienstag

13:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch

geschlossen

Donnerstag

13:00 - 17:00 Uhr

Freitag

geschlossen

Oder schreib uns einfach

Es wartet so viel auf dich

Wir haben viele Angebote für und mit Jugendlichen

Unsere Angebote